Knowledgebase
VDSL2 - Parameter für 1&1
Posted by on 27 September 2013 12:45

Es gibt bei 1&1 folgende Präfixe für die PPPoe-Zugangskennung:

D: Deutsche Telekom
T: Telefonica
W: BSA-Zugänge Deutsche Telekom
V: VoIP
H: VDSL

D, T und W bewirken die Auswahl des IP-Backbones von 1&1.
Dies funktioniert aber nur, wenn der VDSL, ADSL/ADSL2+-Anschluss an einem Port der Deutschen Telekom geschaltet ist (1&1-Jargon: Fernanschluss).
An Ports von Telefonica oder QSC funktioniert das nicht.
H ist an VDSL-Anschlüssen erforderlich (da diese vermutlich alle noch durch die Deutsche Telekom realisiert werden).

Konfiguriert jemand  eine Firewall oder einen Router mit einem externen VDSL Modem (z.B. ALL500VDSL2, ALL126AS2 oder ALL126AS3) an einem VDSL-Anschluss von 1&1 ist der Zugangskennung (Benutzername) derzeit immer das Präfix H voran zu stellen, sie hat dann die Form H1und1/<login>@online.de.
<login> kann die Form ka1234-567 haben, es sind aber auch andere Varianten möglich.

 

VLAN Tag:

Bei 1&1 gibt es offenbar verschiedene Varianten, je nachdem von wem die VDSL2-Leitung gehostet wird. Bei Telekom-Leitungen ist es VLAN Tag 7, bei anderen Providern arbeitet 1&1 auch mit VLAN Tag 8. Ggfs. muss man beide Versionen ausprobieren.

Bei einem falsch eingestellten VLAN-Tag leuchtet am Modem zwar die SYNC-LED dauerhaft, aber der Router kann nicht in's Internet verbinden (weil die PPPoE-Verbindung zum 1&1-Server nicht klappt).

 

Profile-Parameter im Modem:

 

wie beim Telekom-Anschluss: Profile 17a, Tone-Mode B43 und POTS-Filter aktiviert. Beim ALL126AS3 und ALL500VDSL2 werden Tone-Mode und Filter automatisch eingestellt.


Comments (0)
Post a new comment
 
 
Angezeigter Name:
Email:
Comments:
CAPTCHA Verification 
 
Bitte geben Sie den Text, welchen Sie im Bild sehen, in die Textzeile ein.