Knowledgebase
VDSL2 - ALL126AS2 - Modem stellt keine Internetverbindung her, obwohl die WAN-Link LED leuchtet !
Posted by on 30 September 2013 04:19 PM

Für den Internet-Anschluss des ALL126AS2 beim Provider muss nur die "Line"-Buchse mit einem Kabel an den VDSL2 Anschluss des VDSL2-Providers angeschlossen sein. Beim aNSCHLUSSKabel werden nur die mittleren beiden Leitungen verwendet (Polung ist dabei egal).

  • Die meisten deutschen Provider verwenden dafür VDSL2-Profile 17a (erkennt das Modem automatisch).
  • Die Parameter "Tonemode"=B43 und POTS-Filter=ON muss man dagegen im VDSL2-Menü selber einstellen.
  • Nach Auswahl von "activate/deactivate Line" und bestätigen von "activate" fängt normalerweise die WAN-LED bereits zu blinken an. Nach ca. 1-3min sollte diese LED dauerhaft leuchten - BINGO!

Jetzt ist eigentlich alles schon gut, mehr wird am Modem nämlich nicht eingestellt!!

 

Alle weiteren Parameter muss man im angeschlossenen Router eintragen, also z.B. den PPPoE Benutzernamen und das zugehörige Passwort (gibt's beides vom Provider per Post).

Ausserdem muss man das korrekte VLAN-Tag im WAN-Anschluss des Routers konfigurieren. Wenn man dies vergisst, bekommt man trotz leuchtender WAN-Link LED am Modem keine Verbindung in's Internet, weil sich der Router nicht einwählen kann.

 

Was kommt in das VLAN-Tag Feld?

Dieser Wert kann je nach Provider unterschiedlich sein!

 

Einige Werte OHNE Gewähr (können sich auch mal ändern):

  • T-Online = 7  (IP-TV = 8)
  • 1&1 = 7 oder 8 (je nach Anbindung)
  • EWEtel = 2011
  • M-Net = 40
  • NetCologne = 10  (VoIP = 20)
  • Willy Tel = 2511
  • ARCOR = 132  (VoIP = 232)
  • O2 / Alice = 11

 

Bitte diesen Wert unbedingt beim Provider erfragen, ohne den gibt es kein Internet!

 

 

erstellt: Jörg Wagenlehner


Comments (0)
Post a new comment
 
 
Angezeigter Name:
Email:
Comments:
CAPTCHA Verification 
 
Bitte geben Sie den Text, welchen Sie im Bild sehen, in die Textzeile ein.